Weihnachtsverlosung 2015


Marie Möller gewinnt 1.500 Euro

Dinklager Weihnachtsverlosung wieder mit über 20.000 eingereichten Karten

Sichtlich erfreut zeigte sich Marie Möller, als sie am Dienstagabend durch Mark Schumacher von der Dinklager Bürgeraktion telefonisch über ihren Hauptgewinn informiert wurde. Am kommenden Dienstag (5. Januar 2016) kann die 13-jährige Dinklagerin den Hauptpreis der diesjährigen Dinklager Weihnachtswochen in Höhe von 1.500 Euro in Empfang nehmen.

16 Hauptpreise konnten die beiden „Glückskinder“ Annemarie Tepe (4) und Felix Westermann (5) am vergangenen Dienstag unter den Augen von Notar Bernd Meyer aus rund 20.000 abgegebenen Karten im Autohaus Ruhe ziehen. So können sich Maria Schnieder aus Dinklage (1.000 Euro) über den zweiten Platz und Anneliese Horstkötter ebenfalls aus Dinklage (500 Euro) über den dritten Preis freuen.

Die weiteren 13 Hauptpreise verteilen sich wie folgt: über Warengutscheine im Wert von jeweils 300 Euro können sich André Klose, Stefanie Nuxoll und Mechthild Wehri (alle Dinklage) sowie Wolfgang „Charly“ Braun (Lohne) und Gaby Böckmann (Carum) freuen. Warengutscheine im Wert von jeweils 200 Euro erhalten Heinz Barklage, Marleen Dasenbrock, Florian Frieling und Heike Blömer (alle Dinklage) sowie Elisabeth Linnemann (Bakum). Ein Sparbuch im Wert von je 150 Euro können Bernd Kalvelage und Lilia Ament (beide Dinklage) sowie Angela Haskamp aus Lohne in Empfang nehmen. Die Gewinner wurden allesamt bereits telefonisch von Markus Ruhe informiert.

Die Gewinner der Preise vier bis 16 können ihre Gewinne ab Dienstag (5. Januar 2016) im Salon Behrens an der Holthausstraße 6 bei Joe Behrens abholen.

Im Vorfeld der Hauptziehung hatte es schon an den jeweiligen Adventswochenenden eine Ziehung gegeben, bei der sich insgesamt 40 Gewinner über Einkaufsgutscheine in Höhe von je 50 Euro freuen durften.

Ziehung Hauptgewinner 2015
Marie Möller ist die Hauptgewinnerin: Die Karte der Hauptgewinnerin bei den Dinklager Weihnachtswochen präsentieren (von links)
Markus Ruhe, Notar Bernd Meyer und Bürgeraktions-Vorsitzender Joe Behrens. Gezogen hatten die Karten die vierjährige Annemarie Tepe und der fünfjährige Felix Westermann.
Foto: Westermann